«Wir haben keine Asylkrise»

Justizministerin Simonetta Sommaruga stellte zwei neue Instrumente der Asylpolitik vor: Einen Stab und ein Notfallkonzept, die in ausserordentlichen Katastrophenlagen aktiviert werden können.

«Der Bundesrat muss vorausschauen»: Simonetta Sommaruga will, dass das Asylwesen vorbereitet ist auf Katastrophenlagen, die sich künftig ereignen könnten. (Video: Keystone)
Video: Keystone

(rub)

(Erstellt: 11.05.2011, 13:42 Uhr)

Artikel zum Thema

Kurze Asylverfahren illusorisch?

Erst beklatscht, dann hintergfragt: Politiker und Flüchtlingshilfe zweifeln, ob mit den Bundeszentren eine die ambitionierte Temposteigerung erreicht werden kann. Mehr...

Mehr Tempo bei Asylverfahren

Die zuständige Ständeratskommission unterstützt den Plan von Justizministerin Sommaruga, das Asylwesen zu straffen. Künftig soll noch jeder fünfte Asylbewerber in einem kantonalen Zentrum landen. Mehr...

Sommaruga fordert Bundeszentren für Asylsuchende

Der Bund und nicht mehr die Kantone sollen künftig die Asylverfahren abwickeln – mit wenigen Ausnahmen. Bei den meisten Parteien kommt der Vorschlag der Justizministerin gut an. Mehr...

Blog

Kommentare

Die Welt in Bildern

Gespenstische Stimmung: Ein Vogel fliegt während des letzten Vollmondes des Jahres über den Statuen der Katholischen Hofkirche in Dresden. (12. Dezember 2019)
(Bild: Filip Singer) Mehr...