News

«Wir umarmen uns jetzt wieder»

Der langjährige Zürcher SVP-Nationalrat Toni Bortoluzzi ist wieder Aktivmitglied der SVP. Seine «innere Abkehr» dauerte nur ein paar Tage. Es habe eine Aussprache mit Christoph Mörgeli gegeben.

Wieder auf Parteilinie: SVP-Nationalrat Toni Bortoluzzi.

Wieder auf Parteilinie: SVP-Nationalrat Toni Bortoluzzi.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Christoph Blocher verkündete in der Sendung «TalkTäglich» von TeleZüri, Toni Bortoluzzi sei wieder Aktivmitglied der SVP. Bortoluzzi sei ganz einfach wütend gewesen, «aber wir haben das unter Männern geregelt».

Bortoluzzi war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Heute meldete er sich per Mail: «Weil ich ein Burn-out vermeiden möchte, sitze ich nicht andauernd vor der PC-Kiste. Ich hoffe auf Verständnis.»

Kurz darauf bestätigte er gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet: «Ja, es stimmt, ich bin wieder Aktivmitglied.» Es habe eine Aussprache mit den Zürcher Kollegen Christoph Mörgeli und Gregor Rutz gegeben. Mediator war Christoph Blocher. «Wir umarmen uns jetzt wieder», so Bortoluzzi. Den Mitgliederbeitrag habe er zwar noch nicht überwiesen, er werde das aber so schnell wie möglich nachholen. Bortoluzzi bekräftigte nochmals, auch noch die restlichen drei Jahre der Legislatur im Nationalrat zu verbleiben. «Danach sehe ich weiter.»

Bortoluzzi präzisierte bereits am Montag, er wisse natürlich, dass es keine Passivmitgliedschaft gebe in der SVP. Die Diktion sei mehr Ausdruck einer inneren Abkehr: «Es ist eine emotionale Sache», erklärte Bortoluzzi. Er sei fast 30 Jahre lang ein sehr aktives Parteimitglied gewesen, nun stehe er der kantonalen SVP «weniger zur Verfügung». Ein Parteiaustritt sei aber kein Thema.

Nun hat er sich also nach seiner kurzen inneren Abkehr wieder vollständig der SVP verpflichtet.

Konflikt zwischen den Generationen

Vor wenigen Tagen hatte der 65-jährige Nationalrat mit einem Brief an den Zürcher SVP-Kantonalpräsidenten Alfred Heer für Aufsehen gesorgt. Er sei ab jetzt nur noch Passivmitglied der SVP und überweise den Mitgliederbeitrag nicht mehr der kantonalen, sondern der Ortspartei Affoltern am Albis, hatte Bortoluzzi geschrieben. Damit – so spekulierten die Medien – bricht ein Konflikt offen aus, den man bislang unter dem Deckel hielt: Junge SVP-Akademiker wollen langjährige, bodenständige Schlachtrosse wie Bortoluzzi aus dem Amt jagen. Die Parteispitze übe Druck aus auf alte SVP-Kämpen. Sie sollen neuen Köpfen weichen wie PR-Profi Gregor Rutz (39), dem Vizepräsidenten der Zürcher SVP.

Das Fass zum Überlaufen brachte bei Bortoluzzi die Attacke des Nationalrats Christoph Mörgeli und des designierten Zürcher Nationalrats Gregor Rutz bei der Abstimmung über Managed Care. «Wütend und sehr verärgert» sei er gewesen im Zusammenhang mit den Vorkommnissen bei dieser Vorlage, sagt er. Man habe ihn «ins Offside laufen lassen und dabei die sozialpolitischen Grundsätze der Partei missachtet».

Das Verhältnis zwischen Bortoluzzi und Mörgeli war seither zerrüttet. Höhepunkt dieser Feindschaft waren die Aussagen Bortoluzzis in der Wandelhalle des Bundeshauses, sein Ratskollege Christoph Mörgeli brauche Zeit, um die Knochen in dessen Museum in Zürich abzustauben, er solle darum zurücktreten.

Erstellt: 20.09.2012, 11:57 Uhr

Bildstrecke

Medizinhistoriker Christoph Mörgeli unter Beschuss

Medizinhistoriker Christoph Mörgeli unter Beschuss Die Ausstellung des Medizinhistorischen Museums der Uni Zürich ist offenbar veraltet und fehlerhaft. Leiter und SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli muss um seinen Posten bangen.

Artikel zum Thema

Diesen Scherz hätte Bortoluzzi wohl lieber bleiben lassen

Hintergrund Christoph Mörgeli und Toni Bortoluzzi, zwei SVP-Schwergewichte, fahren sich derzeit im Parlament an den Karren. Mehr...

Bortoluzzi mag nur noch Passivmitglied der SVP sein

Laut einem Zeitungsbericht hat der langjährige Zürcher Nationalrat Toni Bortoluzzi seiner Partei erklärt, er sei nicht mehr Aktivmitglied. Innerhalb der SVP soll ein Machtkampf toben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Was für eine Aussicht: Ein Mountainbiker macht Rast auf dem Gipfel des Garmil. Im Hintergrund sieht man die Churfirsten und die Alviergruppe. (13. September 2019)
(Bild: Gian Ehrenzeller) Mehr...