Zum Hauptinhalt springen

Abu Ramadan hetzt gegen Schweizer «Ungläubige»

Der Bieler Imam äussert sich in Predigten abwertend über christliche Feste. Die Steinigung von Ehebrechern hält er hingegen für angemessen.

Äusserte sich ausführlich zu Weihnachten: Abu Ramadan predigt und erteilt Lektionen. Foto: Ruben Wyttenbach/13 Photo
Äusserte sich ausführlich zu Weihnachten: Abu Ramadan predigt und erteilt Lektionen. Foto: Ruben Wyttenbach/13 Photo

In seiner Stimme schwingt Hass mit, Abu Ramadan schreit. Die Freitagspredigten des 66-jährigen Libyers polarisieren, und sie haben ihm bereits Ärger mit der Justiz eingetragen. Doch das scheint den selbst ernannten Scheich wenig zu kümmern: Er hetzt einfach weiter. Dies geht aus Mitschnitten hervor, die in der Bieler Ar’Rahman-Moschee aufgenommen wurden und der SonntagsZeitung vorliegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.