Zum Hauptinhalt springen

Abzockerinitiative: Minder widerspricht Kuster

Das Duo hinter der Abzockerinitiative ist sich über die Umsetzung des Volksbegehrens nicht einig.

Da gab es noch keine Differenzen zwischen ihnen: Thomas Minder und Claudio Kuster beim Verfolgen der Abstimmungsresultate (3. März 2013).
Da gab es noch keine Differenzen zwischen ihnen: Thomas Minder und Claudio Kuster beim Verfolgen der Abstimmungsresultate (3. März 2013).
Keystone

Lange Jahre kämpften sie auf einer Linie: Thomas Minder, geistiger Vater der Abzockerinitiative, und seine rechte Hand Claudio Kuster. Bei der Umsetzung des Volksbegehrens zeigen sich nun erstmals Differenzen zwischen den beiden. Streitpunkt ist die Frage, wie weit der Einfluss der Aktionäre auf die Salärpolitik eines Unternehmens gehen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.