Zum Hauptinhalt springen

Hilferuf des SVP-Chefs

Die Volkspartei hat grösste Mühe, die Unterschriften für ein Referendum gegen die Energiestrategie zu sammeln. Jetzt tritt Albert Rösti auf den Plan.

Albert Rösti eröffnet am 28. November 2016 die Unterschriftensammlung gegen die Energiestrategie. Foto: Anthony Anex (Keystone)
Albert Rösti eröffnet am 28. November 2016 die Unterschriftensammlung gegen die Energiestrategie. Foto: Anthony Anex (Keystone)

«Liefern Sie bitte sofort noch Unterschriften gegen das Energiegesetz!» Der eindringliche Appell stammt von SVP-Präsident Albert Rösti und richtet sich an alle SVP-Mitglieder. Bis zum 19. Januar müsste die SVP 50'000 Unterschriften beisammen haben, um das Referendum gegen das erste Massnahmenpaket der Energiestrategie 2050 ergreifen zu können. Das aber bereitet ihr grösste Mühe. Das erste Massnahmenpaket will die erneuerbaren Energien fördern, die Energieeffizienz steigern und sieht einen Atomausstieg vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.