Zum Hauptinhalt springen

Als würden Banker die eigene Aufsicht lahmlegen

Eine Kontrollbehörde wie die Finma hat nur dann Wirkung, wenn sie politisch unabhängig ist.

Das Ziel der Finanzaufsicht-Verordnung ist die Neutralisierung der Finma, im Bild deren Direktor Mark Branson, in ihrer Rolle als Regulatorin der Banken. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)
Das Ziel der Finanzaufsicht-Verordnung ist die Neutralisierung der Finma, im Bild deren Direktor Mark Branson, in ihrer Rolle als Regulatorin der Banken. Foto: Peter Klaunzer (Keystone)

Vor elf Jahren stand das globale Finanzsystem vor dem Kollaps. Nur mit Staatshilfen und einer gewaltigen Geldmengenausdehnung durch alle Notenbanken konnte das Bankensystem gerettet werden. Mit der Konsequenz, dass durch die Geldschwemme die Zinsen bis zum heutigen Tag unter null verharren.

Vor zehn Jahren begann auch das schweizerische Bankgeheimnis auf Druck des Auslandes ratenweise zu bröckeln. Das Bankgeheimnis, an dem laut Bundesrat Hans-Rudolf Merz das Ausland seine Zähne ausbeissen sollte, zerrann in kurzer Zeit. Die Grossbanken UBS und Credit Suisse mussten für ihre krummen Touren bei der Steuerfluchthilfe insgesamt mehr als 15 Milliarden Franken an Bussen und Sonderzahlungen ans Ausland abliefern. Nun wollen sie ihre Bussen noch von den Steuern abziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.