Zum Hauptinhalt springen

Am Start waren nur erfahrene Modellflieger

Ein abstürzendes Modellflugzeug hat am Sonntag auf dem Flughafen Samedan einen 45-jährigen Mann tödlich verletzt. Laut Veranstalter habe es aber klare Sicherheitsregeln gegeben.

Ein diesem Modell ähnliches Flugzeug des Typs AT-6 verletzte einen Zuschauer an der Modellflugschau in Samedan tödlich.
Ein diesem Modell ähnliches Flugzeug des Typs AT-6 verletzte einen Zuschauer an der Modellflugschau in Samedan tödlich.
flickr.com
Modellflugzeug AT-6 von vorne.
Modellflugzeug AT-6 von vorne.
flickr.com
1 / 2

Für einen 45-jährigen Familienvater aus Zürich endete am Sonntag eine Modellflugschau in Samedan tödlich. Ein Modellflugzeug des Typs AT-6 war ins Trudeln geraten und in die Zuschauermenge gestürzt. Der Zürcher wurde dabei so schwer am Kopf getroffen, dass er noch am Flugplatz verstarb.

Thomas Brütsch vom Flugschau-Veranstalter «IG Modellflugschau Engadin» ist spürbar betroffen. «Die Sicherheit steht an oberster Stelle. Vor dem Start fand ein Briefing statt, es gibt klare Richtlinien.» So dürfe auf keinen Fall über den Zuschauern geflogen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.