Zum Hauptinhalt springen

An Grenzen gestossen

Das Nein zur SVP-Initiative ist ein Grosserfolg der Zivilgesellschaft. Aber solche Abstimmungskämpfe gegen Radikalinitiativen strapazieren das politische System enorm.

Und dann war sie plötzlich weg, die fiebrige Anspannung, die das Land in den letzten Wochen erfasst hatte: Nicht weniger als 58,9 Prozent der Stimmenden sagten gestern Nein zur Durchsetzungsinitiative. Und zogen damit einen überraschend klaren Schlussstrich unter einen Abstimmungskampf, der niemanden kaltgelassen hatte. Das Resultat ist eine Schmach für die SVP, die sich in ihrem Kerngebiet Ausländerpolitik geschlagen geben muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.