Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Avenir Suisse sagt Mindestlöhnen den Kampf an

Avenir Suisse sieht den liberalen Arbeitsmarkt bedroht: Ein Berater einer Regionalen Arbeitsvermittlung berät eine arbeitslose Frau. (22. März 2017)
Avenir Suisse kritisiert, einige Branchen würden die Massnahmen zweckentfremden, in dem sie den Preiswettbewerb mit Mindestlöhnen unterbänden. Dies sei etwa im Baugewerbe oder bei privaten Sicherheitsdienstleistern der Fall: Bauarbeiter auf einer Baustelle.
1 / 2

Schutz für Insider

Kampf den Mindestlöhnen

42'000 Kontrollen im Jahr 2016

Die Replik der Gewerkschaften

SDA/rub