Zum Hauptinhalt springen

Ich bin ein Jahr nicht geflogen – also mit einer Ausnahme

Für 2016 nahm ich mir vor, auf dem Boden zu bleiben. Ein Ausrutscher führte mich zur wichtigsten Erkenntnis.

«Wer nur einen Teil seiner Flüge streicht, hat einen ersten Schritt getan», sagt Christof Küffer.
«Wer nur einen Teil seiner Flüge streicht, hat einen ersten Schritt getan», sagt Christof Küffer.
Darrin Zammit Lupi, Reuters

Vor einem Jahr habe ich mir vorgenommen, nicht mehr zu fliegen. Aus guten Gründen: Sollen die in Paris formulierten Klimaziele erreicht werden, dann muss die Gesellschaft den CO2 in den nächsten Jahrzehnten auf null reduzieren. Ein ehrgeiziges Ziel. Die Wissenschaften können hier mit gutem Beispiel vorangehen und an sich selbst testen, wie ein Umbau unserer Institutionen hin zu einer klimafreundlichen Gesellschaft funktionieren kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.