Zum Hauptinhalt springen

Ausländer «rentieren», wenn sie hier ihr Leben planen können

Eine neue Studie warnt davor, mit der SVP-Initiative den Familiennachzug für Migranten zu beschränken.

Ein Migrant verhalte sich anders, wenn er hier auf eine langfristige Zukunft bauen kann, heisst es in der Studie: Migranten beim Deutschunterricht in der Autonomen Schule Zürich.
Ein Migrant verhalte sich anders, wenn er hier auf eine langfristige Zukunft bauen kann, heisst es in der Studie: Migranten beim Deutschunterricht in der Autonomen Schule Zürich.
Doris Fanconi

Wenn der Bundesrat am Mittwoch darüber brütet, wie er die Masseneinwanderungsinitiative (MEI) umsetzen will, dann versucht er das Unmögliche: Die zentralen Elemente des Volksbegehrens schliessen sich gegenseitig aus – als beste aller schlechten Lösungen bleibt nur ein vertrackter Kompromiss. Zu diesem Schluss kommt das Forum Aussenpolitik (Foraus) in einer Untersuchung, die es heute Montag veröffentlicht und die dem «Tages-Anzeiger» bereits vorliegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.