Zum Hauptinhalt springen

Blocher lanciert Rettungsplan für Schweizer Stromkonzerne

Der SVP-Strategiechef will Kraftwerke subventionieren und ihren Verkauf ins Ausland verbieten.

Das Stimmvolk hat es Ende November abgelehnt, bis 2029 alle Schweizer Atomkraftwerke (AKW) abzuschalten. Damit wird die Frage dringlich, wie die AKW-Betreiber ihre ­finanziellen Probleme lösen. Jetzt ruft Christoph Blocher nach einer Staatsintervention: «Die Schweiz muss alle Stromproduzenten so lange gleich hoch subventionieren, bis auch das Ausland aufhört damit.» Der Strategiechef der SVP will explizit auch den Atomstrom subventionieren. Für eine Übergangszeit gebe es dazu «keine tragbare Alternative», sagt Blocher im Interview mit dem TA.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.