Zum Hauptinhalt springen

Bürgerliche wollen mehr Glücksspiele

Die Casinobranche und ihre Verbündeten beklagen, dass zu viele Spieler ihr Hobby im Ausland pflegen. Die Gegenseite droht derweil mit einer Initiative.

Harte Auseinandersetzung um das Glücksspiel: Spieler im Grand Casino in Baden am 29. November 2012.
Harte Auseinandersetzung um das Glücksspiel: Spieler im Grand Casino in Baden am 29. November 2012.
Keystone

120 Jahre lang war das Glücksspiel als moralisch verdächtiges Vergnügen den Schweizerinnen und Schweizern weitgehend untersagt. Erst 1993 wurde das Spielbankenverbot in der Verfassung aufgehoben, was zum Aufstieg der Casinobranche führte. Doch die goldenen Zeiten sind offenbar bereits wieder vorbei: Die Branche klagt über sinkende Umsätze, seit 2007 sei ein Rückgang von 25 Prozent zu verzeichnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.