Zum Hauptinhalt springen

Der Bund schützt deutlich mehr Land

Die Fläche der Biotope von nationaler Bedeutung soll markant erweitert werden. Warum das den Gemeinden gar nicht passt.

In dieser Gegend kämen drei Auen neu in die Inventare: Die Rheinschlucht bei Versam GR. Foto: Arno Balzarini (Keystone)
In dieser Gegend kämen drei Auen neu in die Inventare: Die Rheinschlucht bei Versam GR. Foto: Arno Balzarini (Keystone)

Der Begleitbrief des Bundesamts für Umwelt (Bafu) klang beruhigend: Es handle sich um einen «weitgehend technischen Vorgang». Gemeint waren die Neuerungen beim Biotop- und Moorschutz, die das Amt damals, vor einem guten halben Jahr, in die Vernehmlassung gab. Doch von Ruhe bei den Adressaten kann seither keine Rede sein, im Gegenteil: Regierungen und ihre Stäbe opponierten, kantonale Parlamente ebenso, und inzwischen hat sich auch der Schweizerische Gemeindeverband (SGV) mit Protest in die Diskussion eingebracht. Gefordert wird nichts weniger als ein Abbruch des gesamten Prozesses.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.