Zum Hauptinhalt springen

Bund prüft Lernfahrausweis ab 16

Der TCS verspricht sich sicherere Neulenker, wenn sie bereits mit 16 Jahren eine gewisse Fahrpraxis erwerben können. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung warnt.

Mehr Erfahrung bedeutet mehr Sicherheit: Eine Fahrschülerin mit ihrem Fahrlehrer. (Archivbild)
Mehr Erfahrung bedeutet mehr Sicherheit: Eine Fahrschülerin mit ihrem Fahrlehrer. (Archivbild)
Keystone

Unter dem Namen Opera-3 läuft im Bundesamt für Strassen (Astra) derzeit eine Überprüfung der Ausbildungsmodalitäten zum Führerausweis. Dabei wird auch eine Idee diskutiert, die für Jugendliche eine grundlegende Neuerung mit sich bringen würde: die Herabsetzung des Mindestalters für den Auto-Lernfahrausweis auf 16 Jahre.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.