Bund will Flüchtlinge aus der Türkei übernehmen

Trotz der umstrittenen türkischen Militäroffensive in Nordsyrien plant die Schweiz erstmals die Aufnahme von Flüchtlingen aus der Türkei.

Flüchtlinge auf dem Weg in die Türkei: Wegen einer Zunahme der Flüchtlingsströme will die Schweiz die Türkei unterstützen. epa/Erdem Sahin

Flüchtlinge auf dem Weg in die Türkei: Wegen einer Zunahme der Flüchtlingsströme will die Schweiz die Türkei unterstützen. epa/Erdem Sahin

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweiz will trotz der umstrittenen türkischen Militäroffensive in Nordsyrien erstmals von der Türkei Flüchtlinge übernehmen. «Wir planen, in den nächsten zwei Jahren zum ersten Mal im Rahmen des Resettlement-Programms der Uno ein kleines Kontingent an Flüchtlingen aus der Türkei aufzunehmen», sagte der Direktor des Staatssekretariats für Migration, Mario Gattiker, der «NZZ am Sonntag».

Auf der Balkanroute zeichnet sich demnach ein neues Anschwellen der Flüchtlingsströme ab. Die Last von 3,6 Millionen Geflüchteten sei für die Türkei gewaltig, erklärte Gattiker. Die ersten Flüchtlinge aus der Türkei sollen frühestens nächstes Jahr in die Schweiz einreisen. Daneben will die Schweiz auch weiterhin Griechenland unterstützen.

Justizministerin Karin Keller-Sutter (FDP) fordert dem Bericht zufolge einen Aktionsplan für Griechenland, mit dem die Aktivitäten der europäischen Staaten koordiniert werden können. Sie stellte die Idee vor zwei Wochen am Gipfel der Justiz- und Innenminister des Schengen-Raums in Luxemburg zur Diskussion. «Man muss jetzt rasch vorwärtsmachen, damit die Situation unter Kontrolle bleibt, denn die Lage auf den Inseln ist prekär», sagte Gattiker. (scl/sda)

Erstellt: 20.10.2019, 07:50 Uhr

Artikel zum Thema

Jeder Vierte darf nach Deutschland

Rom, Berlin und Paris werben in Europa für einen systematischen Verteilungsmodus für Flüchtlinge. Mitmachen wollen wohl nur wenige. Mehr...

Erdogan droht Europa erneut mit Flüchtlingsstrom

Der türkische Präsident fordert mehr Unterstützung von der EU. Ansonsten werde er «die Türen öffnen». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Verstehen Sie Ihre Arztrechnungen?

Sie wollen wissen, was genau auf Ihrer Arztrechnung steht? Kein Problem – lassen Sie es sich einfach im Kundenportal des Gesundheitsversicherers Atupri übersetzen.

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...