Zum Hauptinhalt springen

Bundesrat erwägt Einstellung der Patrouille Suisse

Die Zukunft der Kunstflugstaffel der Armee ist ungewiss: Entweder bekommt sie neue Flugzeuge oder sie wird eingestellt.

Keystone

Wie Verteidigungsminister Samuel Schmid am Montag in der Fragestunde des Nationalrats sagte, gebe es verschiedene Optionen. Eventuell könnten andere Flugzeuge eingesetzt werden, aber auch die Einstellung sei eine Möglichkeit. «Das VBS und die Armee werden ihr Möglichstes tun, um sie zu erhalten», versprach Schmid. Er appellierte aber auch an das Parlament. Ob und in welcher Form die Patrouille Suisse weitergeführt werde, hänge von den Ressourcen und damit auch von den politischen Entscheiden, insbesondere zum Tiger-Teilersatz, ab.

AP/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch