Zum Hauptinhalt springen

Chef von Swissgrid wegen Panikmache kritisiert

Die Netzgesellschaft nutzt die Kälte, um eine alte Forderung zu erneuern, und warnt vor einem Blackout. Experten halten dies für übertrieben.

Werbung für einen Ausbau der Netze: Laut Swissgrid-Chef Pierre-Alain Graf steigt die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls.
Werbung für einen Ausbau der Netze: Laut Swissgrid-Chef Pierre-Alain Graf steigt die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls.

Die Schweiz schlottert. Und mit ihr die unzähligen Stromleitungen, welche die Energieversorgung zwischen Romanshorn und Genf sicherstellen. Jetzt dürfe nichts Zusätzliches passieren, sonst drohe wegen reissender Leitungen ein Blackout, suggerierte Swissgrid-Chef Pierre-Alain Graf in der «NZZ am Sonntag». Die Wahrscheinlichkeit eines Stromausfalls steige ohnehin. Das Stromnetz müsse darum möglichst schnell ausgebaut werden, so Grafs Forderung, die er schon bei früheren Gelegenheiten äusserte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.