Christlicher Syrien-Rückkehrer verhaftet

Die Militärjustiz ermittelt gegen einen Schweiz-Assyrer. Sie wirft ihm Militärdienst in einer fremden Armee vor. Bei seiner Einreise wurde der Mann vorübergehend verhaftet.

Wollte die assyrischen Christen verteidigen: Johan Cosar, hier in einer Aufnahme des Al-Jazeera-Magazins (Twitter).

Wollte die assyrischen Christen verteidigen: Johan Cosar, hier in einer Aufnahme des Al-Jazeera-Magazins (Twitter).

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Militärjustiz führt ein Verfahren gegen einen Schweizer, der in Syrien gekämpft haben soll. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und befragt. Bei einer Verurteilung drohen ihm maximal drei Jahre Haft.

Nach der Befragung wurde der Mann wieder freigelassen, Untersuchungshaft wurde nicht beantragt. Der Sprecher der Militärjustiz, Tobias Kühne, bestätigte heute auf Anfrage eine entsprechende Meldung des Tessiner Fernsehens RSI.

Einziges Verfahren

Dem Mann wird vorgeworfen, in fremden Militärdienst eingetreten zu sein. Kommt es zu einer Verurteilung, könnte er mit einer Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von maximal drei Jahren bestraft werden. Weitere Angaben zum Verfahren machte die Militärjustiz nicht. Es handle sich um das einzige solche Verfahren derzeit, hiess es.

Gemäss mehreren Medienberichten handelt es sich beim Mann um Johan Cosar, einen ehemaligen Unteroffizier der Schweizer Armee. Der im Tessin aufgewachsene Schweizer mit syrischen Wurzeln soll in Syrien gegen das Assad-Regime und den Islamischen Staat (IS) gekämpft haben. (rub/sda)

Erstellt: 11.03.2015, 11:41 Uhr

Bildstrecke

Die assyrischen Kämpfer

Die assyrischen Kämpfer Mit der Miliz Dwech Nauscha, aramäisch für «künftige Märtyrer», stellen sich die Christen erstmals mit einer eigenen Miliz den IS-Kämpfern entgegen.

Artikel zum Thema

Schweizer sammeln Geld für Christen-Armee in Syrien

Secondos in der Schweiz leisten Unterstützung im Kampf gegen die Islamisten. Hilfe kommt auch von Nationalräten der SP und der SVP. Mehr...

«Selbstverteidigung ist ein Menschenrecht»

Suryoye-Christen in der Schweiz sollen eine Armee in Syrien unterstützen. Wer sind die Suryoye, und wie sind sie organisiert? Hülya Gabriel aus Zug erzählt. Mehr...

«Die Gefahr ist da, dass der Irak zum christenfreien Gebiet wird»

Über 100'000 irakische Christen sind auf der Flucht vor den Jihadisten. Zur zunehmend dramatischen Lage der Christen äussert sich Kamal Sido, Experte der Gesellschaft für bedrohte Völker. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Wie zahlen sich Investitionen in Analytics und KI aus?

Analytics und künstliche Intelligenz (KI) stehen bei vielen Unternehmen oben auf der Agenda. Das bedeutet aber nicht, dass die Investitionen auch zu einem geschäftlichen Mehrwert führen.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...