Zum Hauptinhalt springen

Comparis erstattet Strafanzeige gegen Bersets Generalsekretär

E-Mails zeigen, wie der Bund einen angeblichen Hackerangriff für eine Attacke gegen den grössten Schweizer Internetvergleichsdienst nutzte.

Liess Comparis anzeigen, anders als sein EDI-Vorgänger Didier Burkhalter: Bundesrat Alain Berset.
Liess Comparis anzeigen, anders als sein EDI-Vorgänger Didier Burkhalter: Bundesrat Alain Berset.
Reuters

Der Streit zwischen Comparis und dem Departement Berset eskaliert. Nun schaltet der Prämienvergleichsdienst die Bundesanwaltschaft ein. Sie soll ein Strafverfahren wegen Amtsmissbrauchs, Urkundenfälschung und Amtsgeheimnisverletzung eröffnen. Eine entsprechende Anzeige hat Comparis gestern eingereicht. Sie zielt vor allem auf Alain Bersets Generalsekretär, Lukas Bruhin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.