Zum Hauptinhalt springen

«Da werden Behinderte diskriminiert»

Seltene Krankheiten können dank Gentests immer besser erkannt werden. Doch die Krankenkassen zahlen oft nicht. Kinderärzte kritisieren, so werde das Leid von Familien zu Unrecht noch verstärkt.

Felix Schaad, Tages-Anzeiger

Peter Miny ist leitender Arzt am Kinderspital beider Basel. Und er ist empört: «Patienten und Familien mit genetischen Erkrankungen sind oft ohnehin vom Schicksal geschlagen. Da geht es nicht an, dass man ihnen diagnostische Leistungen vorenthält, über die in anderen Bereichen der Medizin gar nicht diskutiert wird.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.