Zum Hauptinhalt springen

«Das Berufsbildungssystem wird extrem diskriminiert»

Rudolf Strahm sagt, Bildungsminister Schneider-Ammann setze die höhere Berufsbildung aufs Spiel. Die Abschlüsse müssten dringend aufgewertet werden.

Mit Rudolf Strahm sprach Markus Brotschi
«Sobald Schneider-Ammann zurückgetreten ist, werden die Bachelor und Master der höheren Berufsausbildung gesetzlich verankert werden», sagt Ex-Nationalrat Rudolf Strahm. (Bild: Archivbild Keystone)
«Sobald Schneider-Ammann zurückgetreten ist, werden die Bachelor und Master der höheren Berufsausbildung gesetzlich verankert werden», sagt Ex-Nationalrat Rudolf Strahm. (Bild: Archivbild Keystone)

Der Bundesrat lehnt die Einführung der Titel Professional Bachelor und Professional Master ab. Warum braucht es diese Titel überhaupt?

Die Berufsbildungsszene ist schwer enttäuscht von Bundesrat Schneider-Ammann. Dieser bekennt sich verbal immer zur Berufsbildung. Seine Entscheide laufen aber jeweils in die entgegengesetzte Richtung. Er ist abhängig von der Fachhochschul-Lobby, die aus Angst vor Konkurrenz gegen eine Aufwertung der Titel ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen