Zum Hauptinhalt springen

Das Jammern der Männer

Männerverbände machen sich für das gemeinsame Sorgerecht stark. Doch Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat recht, wenn sie den Vätern misstraut.

Bettina Weber
Wittern eine feministische Verschwörung der Justiz: Väter demonstrieren im März vor dem Bundeshaus für eine faire Sorgerechtsregelung.
Wittern eine feministische Verschwörung der Justiz: Väter demonstrieren im März vor dem Bundeshaus für eine faire Sorgerechtsregelung.
Keystone

Dass am Freitag in Bern ein runder Tisch in Sachen gemeinsames elterliches Sorgerecht stattfand, an dem rund 20 Verbände teilnahmen, war ein Entgegenkommen von Bundesrätin Simonetta Sommaruga an die Männer- und Väterorganisationen. Und das, obschon sich diese mit einer beispiellosen Aktion gegen das Vorhaben der Justizministerin, die gemeinsame elterliche Verantwortung nicht als Standard gesetzlich zu verankern, sondern mit unterhaltsrechtlichen Fragen zu koppeln, gewehrt hatten. Auf der Website schickenstei.ch riefen sie dazu auf, als Zeichen des Protests einen Pflasterstein nach Bern zu schicken. Bis am Wochenende waren es 1493 Steine oder 5,3 Tonnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen