Zum Hauptinhalt springen

Das kleine Teufelchen

Der 20-jährige Fussballer Xherdan Shaqiri vom FC Basel wurde gestern vom Botschafter Kosovos in Bern für seine mustergültige Integration geehrt. Eine politische Figur will der Jungstar gleichwohl nicht sein.

«Sport und Menschlichkeit» machten ihn aus: Das sagt Xherdan Shaqiri über sich selbst.
«Sport und Menschlichkeit» machten ihn aus: Das sagt Xherdan Shaqiri über sich selbst.
Béatrice Devènes

Er drückte Hände, er lächelte für Fotos, er unterschrieb Autogramme. Und irgendwann hielt Xherdan Shaqiri dann den Preis in den Händen. Der Fussballer wurde gestern vom Schweizer Botschafter der Republik Kosovo mit dem «Prix Diaspora» ausgezeichnet. Der Schweizer Nationalspieler, dessen Name eigentlich Schatschiri ausgesprochen wird, sei gerade für die Generation der jungen, ambitionierten und integrierten Kosovo-Albaner in der Schweiz ein Fahnenträger und habe einen festen Platz im Innern der Schweizer Gesellschaft, urteilte Botschafter Naim Malaj.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.