Zum Hauptinhalt springen

Das letzte Versprechen von Eveline Widmer-Schlumpf

«Lasst uns gemeinsam weitergehen!» Am bunten Abend der BDP flösst die abtretende Bundesrätin ihrer Partei etwas Mut ein. Und lässt sich feiern.

MeinungPhilipp Loser, Bern
Das soll sich nun ändern: Die abtretende BDP-Bundesrätin Widmer-Schlumpf steht im Licht, Parteipräsident Landolt im Schatten (31. Oktober 2015).
Das soll sich nun ändern: Die abtretende BDP-Bundesrätin Widmer-Schlumpf steht im Licht, Parteipräsident Landolt im Schatten (31. Oktober 2015).
Peter Klaunzer, Keystone

Die BDP hat die Wahlen verloren. Die BDP verliert ihre Bundesrätin. Mit den Nekrologen auf die Kleinpartei, die seit den Wahlen erschienen sind (und nicht erst seit dann), liesse sich ein kleines, fieses Buch binden. Die BDP erlebt: bittere Zeiten. Und wirkt erstaunlich fröhlich dabei. «Die Partei wusste schon lange, dass die Zeit mit einer eigenen Bundesrätin begrenzt sein würde», sagt Eveline Widmer-Schlumpf nach der Delegiertenversammlung der BDP, «die Partei hat sich darauf vorbereitet. Die Partei ist bereit dafür.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen