Zum Hauptinhalt springen

Das Problem Broulis und die Angst der FDP

Ein Bekannter des Waadtländer Finanzdirektors Pascal Broulis soll dessen Steuern untersuchen. Jetzt fürchtet sich die Partei vor längst überwunden geglaubten Zeiten.

Der Waadtländer Finanzdirektor Pascal Broulis veröffentlichte 2011 ein Büchlein mit dem Titel «Die glückliche Steuer». Foto: Laurent Gilléron (Keystone)
Der Waadtländer Finanzdirektor Pascal Broulis veröffentlichte 2011 ein Büchlein mit dem Titel «Die glückliche Steuer». Foto: Laurent Gilléron (Keystone)

Er nannte sie Arschlöcher, die Banker, einmal öffentlich, oft im Geheimen. Er krempelte die Hemdsärmel hoch, erzählte von seiner Zeit auf dem Bau und sang Loblieder auf den Büezer, bei denen es selbst Gölä warm ums Herz werden musste. Philipp Müller tat in seiner Zeit als Präsident der FDP Schweiz alles, um die Distanz zwischen dem alten und dem neuen Freisinn maximal zu halten. Man war das nicht mehr, man wollte das nicht mehr sein: abgehoben, gierig, satt und doch unverschämt. Die verfilzte FDP sollte endlich der Geschichte angehören.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.