Zum Hauptinhalt springen

Das rechte Menü

Nach dem Rechtsrutsch 2015 treibt das Parlament vor allem den Sozialabbau voran. Das ist nicht, was die Wähler bestellt hatten.

Ganze 14 Sitze gewannen SVP und FDP im Nationalrat zusammen hinzu. Zumindest für Schweizer Verhältnisse war der Rechtsrutsch bei den letzten Wahlen markant. Was die Wählenden dabei beschäftigte, zeigten die Nachwahlbefragungen unmissverständlich: Ganz zuoberst in der Problemwahrnehmung der Bevölkerung standen im Herbst 2015 Flüchtlinge und Asyl, dann kam die Zuwanderung, gefolgt von Europa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.