Zum Hauptinhalt springen

«Das Rentenalter kann bei 65 bleiben»

Yves Rossier, abtretender Direktor des Bundesamts für Sozialversicherungen, lobt die Stabilität der Schweizer Altersvorsorge. So drastische Massnahmen wie in anderen Ländern seien nicht nötig.

«Auch künftig wird niemand im Rentenalter arbeiten müssen, um nicht in Armut zu leben»: Pensionierte.
«Auch künftig wird niemand im Rentenalter arbeiten müssen, um nicht in Armut zu leben»: Pensionierte.
Keystone

Werden sich jene, die heute jünger als 55 sind, im Pensionsalter weniger leisten können als die jetzigen Rentner? Ich glaube nicht. Vielleicht können sie sich sogar mehr leisten. Seit dem Zweiten Weltkrieg hat sich der Lebensstandard aller Bevölkerungsschichten stetig erhöht. Bei den über 65-Jährigen ist das Armutsrisiko heute sogar am geringsten. Der Sozialstaat hat in diesem Bereich seine Aufgabe voll und ganz erfüllt. Ich sehe nicht, warum sich diese Tendenz ändern sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.