Zum Hauptinhalt springen

«Golden Boy» von der Goldküste vor Gericht

Die Bundesanwaltschaft klagt einen Zürcher Banker wegen schwerer Geldwäscherei an. Dieser sieht sich als Opfer.

War der Zürcher Banker einer seiner Verbündeten? Der ehemalige griechische Verteidigungsminister Akis Tsochatzopoulus (rechts) bei seiner Verhaftung 2012. Foto: Simela Pantzartzi (Keystone)
War der Zürcher Banker einer seiner Verbündeten? Der ehemalige griechische Verteidigungsminister Akis Tsochatzopoulus (rechts) bei seiner Verhaftung 2012. Foto: Simela Pantzartzi (Keystone)

Wie ein gar einfach gestrickter Plot mutet das Ganze an: Zwei russische Rüstungsbeamte schmieren den griechischen Verteidigungsminister. Sie zählen auf die eigennützige Unterstützung eines syrischen Waffenhändlers. Vereint können die Bestecher ihr ungeeignetes Flugabwehrsystem überteuert nach Griechenland verkaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.