Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das System ist für die Schweiz 1:1 übertragbar»

Herr Giegold, Sie haben während vieler Jahre für mehr Transparenz im EU-Parlament gekämpft. Weshalb?

Hat sich das seit dem neuen Transparenzgesetz geändert?

Der Grüne-Politiker und Wirtschaftswissenschaftler Sven Giegold setzt sich für mehr Offenlegung seitens der Parlamentarier ein. Foto: Omer Messinger (Keystone)

Kritiker fürchten sich vor zu viel Bürokratie. Verschlingt die Dokumentation der Lobbytreffen viel Zeit?

Wenn Sie den CEO einer Versicherung auf der Strasse treffen, müssen Sie das dann offenlegen?

Wäre ein ähnliches System im Schweizer Parlament realistisch?