Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das Verhältnis im Seco liegt bei 1:6»

Die Seco-Chefin Marie-Gabrielle Ineichen-Fleisch hält nichts von Frauenquoten: «Wenn Frauen bereit sind, dann werden sie die Spitzenpositionen erreichen.»
Ihre Studien an der Universität Bern schloss sie als Fürsprecherin ab. Nach einem einjährigen Studienaufenthalt in Paris trat sie ins damalige Bundesamt für Aussenwirtschaft ein, wo sie rasch die Karriereleiter hochstieg.
Die 52-jährige Seco-Direktorin ist verheiratet und wohnt in Hinterkappelen. In ihrer Freizeit ist sie eine begeisterte Bergsteigerin. Sie hat zahlreiche 4000er-Gipfel erklommen, darunter die Jungfrau und den Mönch.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin