Zum Hauptinhalt springen

«Das Volk hat nicht immer recht»

Völkerrechtsprofessor Daniel Thürer sagt, weshalb die Durchsetzungsinitiative der SVP nicht anwendbar wäre. Allzu extreme Volksbegehren müssten genauer geprüft werden.

«Es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt», sagt Professor Daniel Thürer über die Volksinitiative. Foto: Reto Oeschger
«Es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt», sagt Professor Daniel Thürer über die Volksinitiative. Foto: Reto Oeschger

Die Reaktionen auf Köln zeigen: Die SVP trifft mit der Durchsetzungsinitiative den Nerv der Zeit.

Unsere Gegenwart wird von drei Strömen dominiert: Migration, Digitalisierung, Globalisierung. Die heftigen Reaktionen auf Köln haben mit Migration zu tun, sicher. Aber auch mit Digitalisierung, mit schnellen Medien: Das Publikum ist alerter geworden, reizbarer. Wir neigen zum Launenhaften.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.