Zum Hauptinhalt springen

«Das wird die Spekulation erst richtig anheizen»

CVP-Bundesrätin Doris Leuthard sprach sich für die Revision des Raumplanungsgesetzes aus. Ihr Parteipräsident Christophe Darbellay hingegen warnt vor einer Torschlusspanik wie nach dem Ja zur Zweitwohnungsinitiative.

«Jetzt kommt ein weiterer Hammer auf uns zu»: Darbellay vor CVP-Delegierten. (25. August 2012)
«Jetzt kommt ein weiterer Hammer auf uns zu»: Darbellay vor CVP-Delegierten. (25. August 2012)
Keystone

Herr Darbellay, Ihre Bundesrätin Doris Leuthard eröffnete heute den Abstimmungskampf zur Revision des Raumplanungsgesetzes. Warum bekämpfen Sie selber und die Walliser CVP dieses Gesetz?

Für mich ist klar, dass in der Raumplanung etwas passieren muss. Wir müssen zum Beispiel in Zukunft dichter und in die Höhe bauen. Ich bin auch für Rückzonungen von nicht erschlossenen oder nicht gut gelegenen Bauzonen – aber nicht so, wie das jetzt im Raumplanungsgesetz vorgesehen ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.