Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

De Weck neuer SRG-Direktor: Die Reaktionen

Roger Schawinski: «Ich bin sehr positiv überrascht. Zum ersten Mal seit langer Zeit wurde wieder ein Journalist an die Spitze der SRG gewählt. Die Wahl markiert eine positive Veränderung.»
Mitkandidat Filippo Leutenegger: «Ich bin überrascht über die Wahl, respektiere aber den Entscheid des SRG-Verwaltungsrates. Meinem langjährigen Kollegen Roger de Weck wünsche ich alles Gute und viel Glück.»
Verleger Hanspeter Lebrument: «Die Wahl von Herrn de Weck kommt auch für mich überraschend. Die Delegierten haben eine gute Entscheidung getroffen. Ich erwarte, dass sich das Schweizer Fernsehen unter Roger De Weck wieder mehr auf vertiefte Berichterstattung konzentriert und den Unterhaltungsbereich etwas zurückfährt. Letzteres ist doch eher etwas für Privatsender. Seriöse Nachrichten sind für einen öffentlichrechtlichen Sender ein wichtiges, wenn nicht DAS wichtigste Gut. Unter Roger de Weck wird dieses wohl mehr gepflegt als bis anhin.»
1 / 4

Gewaltige Herausforderungen

Überraschende Wahl

«Ich freue mich auf die grosse Aufgabe»