Zum Hauptinhalt springen

«Der Kunde erkennt nicht, dass die Pelze aus Quälzuchten stammen»

Weil die Deklarationspflicht zu wenig gebracht habe, fordern Politiker jetzt ein Importverbot für Fellprodukte. Die Chancen stehen gut.

Denis von Burg
«Der Kunde kann nicht erkennen, dass die Pelze aus Quälzuchten stammen», sagt Berner SP-Nationalrat Matthias Aebischer, der den Vorstoss einreichte. Foto: Keystone
«Der Kunde kann nicht erkennen, dass die Pelze aus Quälzuchten stammen», sagt Berner SP-Nationalrat Matthias Aebischer, der den Vorstoss einreichte. Foto: Keystone

Kleider mit echten Pelzen sind in Mode. Jacken mit Waschbärkragen oder Mützen mit Pelzzotteln finden vor allem junge Käufer. Damit könnte es aber bald ein Ende haben. Eine breite Allianz von Politikern verlangt vom Bundesrat, ein Importverbot für «tierquälerisch erzeugte Pelzprodukte» zu erlassen. Der Berner SP-Nationalrat Matthias Aebischer hat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen