Zum Hauptinhalt springen

Der nächste Abschaltkandidat

Beznau dürfte als nächstes vom Netz gehen – ein Grenzwert könnte den Abschalttermin beschleunigen.

Die Berner Gemeinderätin Franziska Teuscher und grüne Mitstreiterinnen nehmen mit einer Aktion in Bern die Abschaltung von Beznau schon vorweg. Foto: Keystone
Die Berner Gemeinderätin Franziska Teuscher und grüne Mitstreiterinnen nehmen mit einer Aktion in Bern die Abschaltung von Beznau schon vorweg. Foto: Keystone

Es scheint keine besonders riskante Wette zu sein. Nach Mühleberg wird hierzulande als nächstes Kernkraftwerk Beznau für immer vom Netz gehen. Beznau I nahm seinen Betrieb 1969 auf. In der Schweiz ist er damit der älteste Meiler, weltweit gehört er zu den ältesten. Der Startschuss für Beznau II fiel 1971. Gösgen und Leibstadt sind mit den Jahrgängen 1979 respektive 1984 klar jünger. Selbst die Axpo rechnet mit dem skizzierten ­Szenario. «Alles andere würde überraschen», heisst es aus der Konzernzentrale in Baden. Der Stromkonzern will Beznau bis etwa 2030 weiterbetreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.