Zum Hauptinhalt springen

«Der Ankläger kommt oft nicht als glorreicher Sieger davon»

Rekordhohe Beteiligung, überraschende Resultate: Politberater Louis Perron diskutiert die grosse Umfrage von Redaktion Tamedia zur Hildebrand-Affäre.

Beinahe drei Viertel unserer Leser denken, die Affäre Hildebrand hätte nicht mit einem Rücktritt enden müssen. Ein überraschendes Ergebnis? Das Ergebnis ist nicht überraschend. Wenn sich jemand selbst aus der Schusslinie nimmt, so ist das Publikum oft sehr verzeihend.

Die Leute haben Hildebrand verziehen, weil er seine Fehler im Laufe der Affäre zugegeben und bereut hat? Nein, gar nicht. Entgegen vielen Kommunikationsberatern fand ich Philipp Hildebrands Entschuldigung an der Pressekonferenz vor einer Woche halbherzig und seine Argumentation wenig überzeugend. Hildebrand wollte damals mit dem E-Mail seiner Frau seine Unschuld beweisen. Wie sich dann am Sonntag herausgestellt hat, ist ihm das aber nicht geglückt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.