Zum Hauptinhalt springen

Der Anwaltstransfer des Jahres

Dieser Fall sorgte über den Platz Basel hinaus für Aufsehen: Die national tätige Anwaltskanzlei Walder Wyss gab im August in Basel ihren Einstand. Praktisch das ganze Team kam von der Konkurrenz.

Wenn Deals abgeschlossen werden sind in der Regel auch Anwälte dabei: Geschäftsleute an einem Kongress. (Symbolbild)
Wenn Deals abgeschlossen werden sind in der Regel auch Anwälte dabei: Geschäftsleute an einem Kongress. (Symbolbild)
Keystone

Die Bilanzzeit bricht an. Fällt der Blick auch auf die in aller Regel diskrete Zunft der Wirtschaftsjuristen auf dem Platz Basel, so kommt man nicht umhin, den Transfer des Jahres zu bilanzieren. Da verliert ein Spitzenteam der obersten Liga der Anwaltskanzleien – Wenger Plattner – praktisch einen ganzen «Spielerblock». Die Betreffenden, rund ein Dutzend Anwälte, darunter vier Partner, wechseln geschlossen zu einem neuen «Verein», der Walder Wyss AG, der es diese Verstärkung ermöglicht, erstmals auch mit einem Basler Team den Markt aufzumischen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.