Endlich mal Klassenbester

Unterdessen in Delsberg JU: Die Hauptstadt des Jura ist ausgezeichnet worden – als bester Verkehrsknotenpunkt der Schweiz.

Gold für sein Delsberg: Stadtpräsident Damien Chappuis (Mitte) an der Preisverleihung in Bern. Foto: PostAuto

Gold für sein Delsberg: Stadtpräsident Damien Chappuis (Mitte) an der Preisverleihung in Bern. Foto: PostAuto

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da ist die Weltstadt Genf, das quirlige Lausanne, die Unistadt Freiburg und das selbstbewusste Neuenburg. Bei der Nennung von welschen Zentren wird es hingegen gern vergessen: Delsberg. Das 12'000 Einwohner zählende Städtchen mitten in den jurassischen Bergen galt schon immer als blass und brav. Heute würde man sagen: nicht sexy. Da wirkt der Stadtslogan «Un ville qui vit ...» – eine Stadt, die lebt – beinahe schon hilflos.

Und nun ist Delsberg endlich mal Siegerin. Klassenbeste. Denn jüngst wurde bekannt, dass sie mit dem «Flux – Goldener Verkehrsknotenpunkt» ausgezeichnet worden ist. In einer Mitteilung war dramatisch von einem Finale die Rede, in dem sich die Jurassier gegen Dornach-Arlesheim, Interlaken-West und Wettingen durchgesetzt haben. Für die Jury aus elf ÖV-Experten war das Gebiet rund um den Delsberger Bahnhof ein würdiger Sieger.

Das ist der «Goldene Verkehrsknoten» 2016. Video: Postauto

Der Verkehrsknotenpunkt wird in höchsten Tönen gelobt. Delsberg verbinde auf ausgezeichnete Weise die verschiedenen Verkehrsarten Bahn, Bus, Velo und Privatverkehr. Mit der harmonischen Architektur, den Dienstleistungen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sei ein Ort entstanden, der zum Verweilen einlade. Dies auch dank dem neuen Busbahnhof, der am 24. September 2016 eingeweiht wurde.

«Wirklich wir?!»

Das Lob von offizieller Seite tut der Vergessenen im strukturschwachen Nordwesten gut. Aber die Aufmerksamkeit ist noch gewöhnungsbedürftig. Dazu passt ein Foto der Preisverleihung in Bern. Da sieht man Stadtpräsident Damien Chappuis, wie er mit dem Preis in der Hand – ein goldig-bronzenes ­Kuddelmuddel auf einem Sockel – verschämt lächelnd in die Kamera blickt und zu fragen scheint: ­«Vraiment? Wirklich wir?!»

Ja, der Preis, das Lob sind ernst gemeint. Die Stadt, die im März jeweils als Kulturhöhepunkt die «Semaine sans télévision» feiert, hats ihren sexy Städtenachbarn gezeigt. Diese geben sich wenig beeindruckt. Der Goldene Verkehrsknotenpunkt war den welschen Medien kaum eine Notiz wert. Von einem Gratulationsschreiben aus Lausanne oder gar dem eingebildeten Genf ist nichts bekannt. Das dürfte das Delsberger Zwischenhoch kaum beeinflussen. Man freut sich aufrichtig über den Preis. Denn nirgends lässt sich besser aus-, um- oder einsteigen. Das ist doch auch was wert.

Die Rubrik «Unterdessen in» erscheint jeden Samstag in der gedruckten Ausgabe des «Tages-Anzeigers» und jeweils montags im «Bund». In den nächsten acht Wochen möchten wir herausfinden, ob sich auch unsere Online-Leser für skurrile Geschichten aus der ganzen Schweiz interessieren. Sie können uns dabei helfen – indem Sie untenstehende Umfrage beantworten. Besten Dank!

Umfrage

Möchten Sie mehr Geschichten aus verschiedenen Schweizer Ortschaften lesen?




Erstellt: 16.12.2016, 12:07 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Artikel zum Thema

Teures Geschenk

Serie Unterdessen in Frauenfeld TG: Ein Multimillionär vererbt dem Kanton sein gesamtes Vermögen. Die Behörden sind überrumpelt. Mehr...

Das Rachespiel

Serie Unterdessen in Porrentruy JU: Die Bürgermeisterwahl in der zweitgrössten Stadt des Kantons Jura ist zur Farce geworden. Die Wahlfälschungen lassen in Abgründe blicken. Mehr...

Streit um Jesus

Serie Unterdessen in Zug: In einem Asylheim liessen die Behörden christliche Wandbilder übermalen. Die Aktion hat ein politisches und juristisches Nachspiel. Mehr...

Blog

Kommentare

Paid Post

Weg mit hartnäckigen Fettdepots und Cellulite!

Sie möchten abnehmen, ohne auf lästige Diäten zurückzugreifen und ohne Sport machen zu müssen? Slim&more zeigt Ihnen, wie Ihre Pfunde ganz ohne Pillen und Eingriffe purzeln.

Die illegalen Gipfeli von Beaumont

Ein Bäcker wird ständig gebüsst, weil er sich nicht an Öffnungszeiten hält. Mehr...

Ruhe im Bad, bitte!

Serie Unterdessen in St. Gallen: Das leiseste Openair der Schweiz ist zu laut. Es wird nun indoor gespielt. Mehr...

Wildes Wild

Serie Unterdessen in Peseux NE: Fiese Attacke am Volkslauf. Das Opfer: ein Zuschauer. Der Schaden: eine kaputte Brille. Der Täter: läuft frei umher. Mehr...