Zum Hauptinhalt springen

«Der Bundesrat ist auf dem Holzweg»

Seit der Niederlassung der britischen Aegis Defence Services in Basel verlangen Politiker ein Verbot von Söldnerfirmen in der Schweiz. Der Bundesrat äussert sich dazu widersprüchlich.

Söldnerfirmen sollen nicht mehr in die Schweiz zügeln dürfen: Instruktionen einer Söldnerfirma in den USA für den Gebrauch von Feuerwaffen.
Söldnerfirmen sollen nicht mehr in die Schweiz zügeln dürfen: Instruktionen einer Söldnerfirma in den USA für den Gebrauch von Feuerwaffen.
Keystone
«Kontrolle in einem Kriegsgebiet ist nicht praktikabel»: Nationalrat Josef Lang (Grüne/Zug)
«Kontrolle in einem Kriegsgebiet ist nicht praktikabel»: Nationalrat Josef Lang (Grüne/Zug)
Keystone
In diesem Haus hat Aegis Defence Services, eine der grössten Söldnerfirmen weltweit, im Sommer 2010 Stellung bezogen.
In diesem Haus hat Aegis Defence Services, eine der grössten Söldnerfirmen weltweit, im Sommer 2010 Stellung bezogen.
Keystone
1 / 6

Es entstand eine aufgeregte öffentliche Diskussion, als im Herbst 2010 bekannt wurde, dass die Aegis Defence Services ihren Sitz nach Basel verlegt hatte. Die britische Firma, die sich an Kampfhandlungen in Irak und Afghanistan beteiligt, ist eine der grössten Söldnerfirmen weltweit. Der Bundesrat hatte in den Jahren davor mehrfach eine Neuregelung für private Sicherheitsfirmen angekündigt, jetzt schien der Zeitpunkt gekommen zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.