Zum Hauptinhalt springen

«Der Drive-by-Drogenhandel muss weg»

Nach einem sexuellen Übergriff in ihrer Nähe hat die Reitschule in Bern ihre Tore geschlossen. Die grüne Politikerin Leena Schmitter hält die Reaktion auf den Vorfall für richtig.

Die Türen bleiben vorerst zu: Die Reitschule ist bis auf weiteres geschlossen.
Die Türen bleiben vorerst zu: Die Reitschule ist bis auf weiteres geschlossen.
gbl
«Freiraum bedeutet Verantwortung übernehmen», heisst es auf einem Transparent am Sonntag vor der Reitschule.
«Freiraum bedeutet Verantwortung übernehmen», heisst es auf einem Transparent am Sonntag vor der Reitschule.
Keystone
Man könne und wolle die Verantwortung dafür nicht tragen.
Man könne und wolle die Verantwortung dafür nicht tragen.
Franziska Rothenbühler
1 / 6

Frau Schmitter, wissen Sie, was letzte Freitagnacht vor der Reitschule geschah?

Ich weiss nicht mehr, als was in den Medienmitteilungen der Reitschule steht. Offenbar kam es zu Übergriffen, und die Reitschule ist zum Schluss gekommen, dass sie die Situation nicht alleine stemmen kann. Zudem erwartet sie zu Recht von der Politik eine verantwortungsvolle Sicherheits- und Drogenpolitik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.