Zum Hauptinhalt springen

Der oberste Lehrer geht

Beat W. Zemp tritt nach fast 30 Jahren als Lehrer der Nation ab. Er war überall präsent – was mitunter für Kritik sorgte.

Raphaela Birrer
«Ich habe schon zwei Leben aufgegeben: Eines als Lehrer und eines als Musiker», sagt Beat W. Zemp. Foto: Susanne Keller
«Ich habe schon zwei Leben aufgegeben: Eines als Lehrer und eines als Musiker», sagt Beat W. Zemp. Foto: Susanne Keller

Der prägnante Schnauz. Der akkurate Haarschnitt. Die imposante Körper­grösse. Und ja, auch das sorgfältig eingesteckte Pochettli. Beat W. Zemp ist eine auffällige Erscheinung – jener Typ Mensch, der in jedem Raum unweigerlich die Blicke auf sich zieht, ohne sie zu suchen. Auch jetzt, da er auf die Minute pünktlich die Bar des Berner Hotels Schweizerhof betritt und zielsicher auf den für den Gesprächstermin reservierten Tisch zusteuert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen