Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Drohnenpiloten toben gegen EU-Gesetz

Prüfungspflicht für Hobbyflieger: In den Kommentarspalten gehen die Wogen hoch. Welche Bewilligung Sie künftig für Ihre Drohne brauchen werden.

«Ein Kampfhund mit Rotoren»: Ein Hobbyflieger steuert seine Drohne. Foto: iStock
«Ein Kampfhund mit Rotoren»: Ein Hobbyflieger steuert seine Drohne. Foto: iStock

Kaum wurden die neuen Vorgaben bekannt, knallten bei «20 Minuten» die Kommentare ein. Die EU verlangt von Drohnenpiloten, sich zu registrieren und dafür einen Test zu bestehen. Die Schweiz will das Gesetz übernehmen, es soll im nächsten Jahr eingeführt werden.

Die Drohnisten tobten; ihre Reaktionen waren voller Ausrufezeichen und ohne Kommas:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.