Zum Hauptinhalt springen

Der Süden hofft

Mit dem Gotthard-Basistunnel rückt das Tessin näher an die Deutschschweiz. Das weckt Erwartungen. Doch es fehlt ein klares Konzept, die neue Nähe zu nutzen.

Mit dem Gotthard-Basistunnel verringert sich die Fahrzeit nach Bellinzona (Bild) um 20 bis 30 Minuten. Foto: Urs Jaudas
Mit dem Gotthard-Basistunnel verringert sich die Fahrzeit nach Bellinzona (Bild) um 20 bis 30 Minuten. Foto: Urs Jaudas

Der Bahnhof von Bellinzona ist momentan eine Grossbaustelle. Davor steht eine Stele mit Digitalanzeige: Tage, Stunden, Minuten und Sekunden werden bis zur Eröffnung von Alptransit gezählt. Für das Tessin ist die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels im Juni und die Inbetriebnahme im Dezember ein Ereignis erster Güte. Wie Regierungspräsident Paolo Beltraminelli (CVP) gestern vor den Medien sagte, lässt sich der Kanton die Eröffnungsfeier 350'000 Franken kosten. Uri steuert 570'000 Franken bei, der Bund 9 Millionen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.