Zum Hauptinhalt springen

Der Walliser, der die Kernkraft atomisieren will

Der wichtigste Vorstoss für die Energiewende stammt von Roberto Schmidt. Wer ist dieses kaum bekannte Mitglied der CVP-Fraktion?

Macht gerne gute Lobbyarbeit: Bisher hat Roberto Schmidt erst mit dem Wolf für Aufsehen gesorgt.
Macht gerne gute Lobbyarbeit: Bisher hat Roberto Schmidt erst mit dem Wolf für Aufsehen gesorgt.
Keystone

Den Satz, der aufhorchen lässt, sagt Roberto Schmidt gegen Ende des Gesprächs. «Ich mache sehr gerne Lobbyarbeit», so das freimütige Bekenntnis des 49-Jährigen, der für die Christlichsoziale Volkspartei Oberwallis (CSPO) im Nationalrat sitzt. «Lobbyarbeit» hat im Berner Politbetrieb eine anrüchige Geschmacksnote. Wer lobbyiert, der umgarnt, der weibelt für Partikularinteressen, der schliesst dunkle Pakte in dunklen Hinterzimmern, statt in der «Arena» des Schweizer Fernsehens den lautstarken Schlagabtausch zu praktizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.