Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Der Westen lässt die iranischen Frauen im Stich»

«Viele Iranerinnen fühlen sich wie Geiseln in ihrem eigenen Land», sagt Shaparak Shajarizadeh in Genf.

«Ich bin keine Heldin»

Von westlichen Politikerinnen betrogen

«Nicht akzeptabel»: Federica Mogherini im iranischen Parlament.
Micheline Calmy-Rey 2008 in Teheran

Die Wahlen, eine Charade