Zum Hauptinhalt springen

Den Schweizer Papst-Groupies auf der Spur

Er kommt! Der Papst. Am Donnerstag. Was junge Gläubige von ihm erwarten – in Zeiten, in denen die Kirchen sich leeren.

Draussen rauschen die Trams vorbei, hier drinnen ist es still: Jugendliche an einem Lobpreisabend in der Zürcher Liebfrauenkirche. Alle Fotos: Fabienne Andreoli
Draussen rauschen die Trams vorbei, hier drinnen ist es still: Jugendliche an einem Lobpreisabend in der Zürcher Liebfrauenkirche. Alle Fotos: Fabienne Andreoli

Als Jerom (22) die Treppenstufen zur Zürcher Liebfrauenkirche hochgesprintet ist, umarmen ihn die Wartenden der Reihe nach. Goldkreuzchen und vorblitzende Armbänder mit den Logos christlicher Festivals deuten an, dass die jungen Menschen katholische Christen sind. Sie sind hier, um in der Krypta einen sogenannten Lobpreisabend abzuhalten. Organisiert wird dieser von Adoray, einer Gruppe junger Katholiken aus verschiedensten Kirchen. Diese Woche steht ein Höhepunkt in ihrem Leben an: Der Papst kommt!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.