Zum Hauptinhalt springen

Die 13-jährige Frau Frauchiger

Über die Auftritte der Jugendlichen am Schweizer Fernsehen.

MeinungChris Winteler
Das Schweizer Fernsehen hat sich diese Woche in zwei Diskussionssendungen intensiv um die Jugend und ihre Probleme bemüht. Illustration: Kornel Stadler
Das Schweizer Fernsehen hat sich diese Woche in zwei Diskussionssendungen intensiv um die Jugend und ihre Probleme bemüht. Illustration: Kornel Stadler

Kennen Sie den TV-Werbespot, wo am Ende eine vorlaute Bubenstimme fragt: «Und du, was machsch du für d Umwält?» Mich überkommt bei diesem Satz jeweils eine grosse Lust, etwas für die Umwelt zu tun (ich hüte mich, zu sagen, was). Der Spot repräsentiert einen allgemeinen Trend seit Klimakrise und Schülerstreiks: Kinder und Jugendliche scheinen in unserer Gesellschaft den Ton anzugeben wie nie zuvor. Es wäre allerdings wichtig, sie als «Stimme der Zukunft» nicht zu überhöhen und nicht zu überfordern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen