Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Angeklagten nahmen das Urteil regungslos entgegen»

Über 100 Millionen Franken Steuergelder in den Sand gesetzt: Nationalräte während der Debatte über das Informatikdebakel Insieme. (11. Dezember 2014)

Ein ehemaliger Kadermann der Steuerverwaltung ist zu einer bedingten Geld- und Freiheitsstrafe verurteilt worden, weil er zwei IT-Managern jahrelang Aufträge für das Informatikprojekt Insieme zugehalten hatte. Wie schätzen Sie das Urteil ein?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin