Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die bekanntesten Sieger und Verlierer

Wie der Vater, so die Tochter: Magdalena Martullo-Blocher holt einen Bündner Nationalratssitz für die SVP. (18. Oktober 2015)
Ist in Zürich mit einem Glanzresultat zum Nationalrat gewählt worden: Weltwoche-Chef Roger Köppel, hier an der SVP-Delegiertenversammlung im letzten August.
National- statt Ständerat: Für die grosse Kammer ist SVP-Mann Hans-Ueli Vogt gewählt, fürs eigentlich angestrebte Stöckli muss er in einem zweiten Wahlgang gegen Ruedi Noser antreten. (18. Oktober 2015)
1 / 6
Er gehört zu den prominentesten Verlierern: Der bisherige SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli ist von den Zürchern nicht wiedergewählt worden.
Er muss ebenfalls gehen: Der Zürcher SVP Nationalrat Hans Fehr.
Auch die Grünen verlieren: Yvonne Gilli, St. Galler Nationalrätin der Grünen, ist nicht wiedergewählt worden.
1 / 7